Logo
Login click-TT
Mannschaftssport Jugend
21.02.2016

Bezirkspokalendrunde Nachwuchs 2016

Schülerinnen: Sieger Turnerschaft 1860 Großauheim + 2. TTG Vogelsberg 2015 II

In Gedern fand die Endrunde um den Tischtennis-Bezirkspokal in den Nachwuchsklassen im Bezirk Mitte statt, die gleichzeitig auch als Qualifikation für die Hessischen Pokalspiele galten. Am Ende setzte sich bei der männlichen Jugend der TTC Maberzell erfolgreich durch, während beim weiblichen Part der Sieg an die Mädels von der SG Büchenberg  ging. Bei den Schülern siegte am Ende ebenfalls die SG Büchenberg und bei den Schülerinnen wurde die Turnerschaft Großauheim ihrer Favoritenrolle gerecht. Bereits am 31. Januar fanden in Gedern die Vorrundenspiele statt, die als doppelter Blockspieltag durchgeführt wurden. Hieraus ergaben sich dann die jeweiligen Endrundenmannschaften in den vier Kategorien, um den Sieger für die Hessischen zu ermitteln.

Über die Vorrunde hatten sich von den 23 gemeldeten Mannschaften acht Jugend-Mannschaften für die Endrunde qualifizieren können. Über die Viertel- und Halbfinalspiele war der TTC Maberzell ins Endspiel eingezogen, nachdem man zuvor den TTC Steinfurth (4:1) und den SV Mittelbuchen  (4:0) ausgeschaltet  hatte. Hier traf man anschließend auf die Jungs von der Turnerschaft Großauheim, die ihren Weg mit einem jeweiligen 4:0 gegen die SG Bruchköbel und mit dem 4:0 über den TV Gedern gemacht hatten. Somit standen sich dann auch die beiden klar  führenden Mannschaften der Bezirksoberliga gegenüber. Am Ende siegte jedoch der „Zweite“ der TTC Maberzell mit dem 4:3 über den Spitzenreiter aus Großauheim. In der Besetzung Andre Reinhardt (2), Paul Kramer (1) und Florian Ruppel (1) sowie Reinhardt/Ruppel waren die einzelnen Sätze hart umkämpft, wobei es allerdings nur zu einem Fünfsatzspiel kam. Großauheim war mit Maurice Knecht (1), Nicolas Obst (1), Marvin Lorenz sowie Knecht/Lorenz (1) angetreten, mußte bei 11:15-Sätzen die Niederlage dann aber akzeptieren.

Bei der Konkurrenz der weiblichen Jugend kam es aufgrund der acht gemeldeten Mannschaften gleich zur Endrunde. Dabei erwiesen sich die Mädels von der SG Büchenberg als ein sehr starkes Team. Der souveräne Tabellenführer (22:0) der Bezirksoberliga wurde dabei seiner Favoritenrolle vollauf gerecht. Zunächst fertigen sie die TTG Horbach mit 4:0 ab, ehe sie mit dem SG Marbach einen durchaus gleichwertigen Gegner hatten. Am Ende war der 4:3-Sieg gegen den Tabellenzweiten knapp aber verdient. Somit traf man im Finale auf die SG Bruchköbel. Die hatte sich mit zwei 4:1-Siegen gegen den TV Grebenau und die SG Bauernheim fürs Finale empfohlen. Der Tabellenvierte hatte tags zuvor schon das Meisterschaftsspiel mit 2:6 verloren und war dann auch im Pokalfinale am Sonntag mit 2:4 unterlegen geblieben. In der Besetzung Sarah Winterstein, Michelle Schmidt (2), Simona Brylka und Schmidt/Brylka reichte es nur zu den zwei Punkten der dortigen Spitzenspielerin. Beim neuen Bezirkspokalsieger überwog die Ausgeglichenheit von Judith Huber-Petersen (1), Rebecca Knuf, Hanna Vey (2) und Vey/Rau bei den 13:8-Sätzen.

Bei den Schülern hatten anfänglich dreizehn  Mannschaften gemeldet. Über die Vorrundenspiele waren letztlich noch vier Teams übrig geblieben. Und hier setzte sich dann ebenfalls die SG Büchenberg durch. Nachdem man zunächst den TV Gedern ausgeschaltet hatte, gewannen Bastian Stumpf (2), Bennet Teppich, Marlon Schneider (1) und Stumpf/Schneider (1) gegen Christian Böhm, Jonas Ritz (1), Julius Unger und Ritz/Böhm vom TSV Lehnerz das Finale mit 4:1 bei verdienten 13:7-Sätzen. Lehnerz hatte sich zuvor mit dem 4:2 über die SG Marbach erstmals für solch ein Endspiel qualifizieren können.

Nach zuletzt fünf Mannschaften waren diesmal bei den Schülerinnen sogar sieben Teams an den Start gegangen. Hier war dann der Nachwuchs von der Turnerschaft Großauheim nicht zu besiegen gewesen. Nachdem man in der ersten Partie den TV Gedern ausgeschaltet hatte, wurde die zweite Partie mit 4:0 gegen Germania Inheiden gewonnen, womit das Finale erreicht war. Dort traf man auf die TTG Vogelsberg, die sich mit einem 4:0 über die KSG Unterreichenbach und einem weiteren 4:0 gegen den FV Horas qualifiziert hatte. Im Endspiel zeigten sich Carolin Obst (2), Emily Riebel, Marie-Sophie Lobert und Obst/Lobert dann mit 4:1 überlegen, auch wenn bei den 13:7-Sätzen zwei sehr knappe Fünfsatzsiege dabei waren.  Die Vogelsberger waren mit der Besetzung ‚Ivonne Pfohl, Lena Eckert (1), Laura Eckert und Eckert/Eckert angetreten.

BPW Mitte Hartwig Zinn

Schüler: Sieger SG RW Büchenberg + 2. TSV Lehnerz 1965

weibl. Jugend: Sieger SG RW Büchenberg + 2. SG Bruchköbel 1868

männl. Jugend: Sieger TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell + 2. Turnerschaft 1860 Großauheim