Logo
Login click-TT
Mannschaftssport Jugend
10.06.2017

Information zur Einteilung der Nachwuchs-Bezirksspielklassen für die Saison 2017/18

Sehr geehrte Vereinsvertreter und Vereinsjugendleiter,

in Übereinstimmung mit WSO und click-TT, werden auf Bezirksebene in den Altersklassen weibliche Jugend (wJ), männliche Jugend (mJ), Schülerinnen (wS) und Schüler (mS), die Spielklassen Bezirksoberliga (BOL), Bezirksliga (BL) und Bezirksklasse (BK) angeboten.

Der Bezirksjugendausschuss hat in seiner Sitzung am 5. Mai 2013 folgendes Vorgehen bei der Nachwuchs-Klasseneinteilung auf Bezirksebene festgelegt:

In den vier Altersklassen wJ, mJ, wS und mS, wird einheitlich eine eingleisige Bezirksoberliga eingerichtet. (Siehe hierzu Ergänzungen des HTTV zu Abschnitt F - Ziffer 3.3 der DTTB-WO). Die Sollstärke pro Klasse beträgt 10 Mannschaften. Je nach Meldezahl gilt ein Toleranzband von ±2 Mannschaften, so dass eine Gruppe aus min. 8 und max. 12 Mannschaften besteht. Die Klasseneinteilung erfolgt nach den Ergänzungen des HTTV zu Abschnitt F - Ziffer 2.6 der DTTB-WO.

Auf der rechten Seite befindet sich das entsprechende Meldeformular.
Dieses ist bis zum Meldetermin 10. Juni (Ausschlussfrist) an den Bezirksjugendwart zurück zu senden.

Auf Grund der Meldezahlen der vergangenen Jahre, rechnen wir für die neue Saison 2017/18 mit folgenden Meldungen:

Schülerinnen:  4 – 6,    weibl. Jugend:  1 – 3,    Schüler:  8 – 10,    männl. Jugend:  18 – 24;

Die wS- und wJ-Mannschaften, werden wie in den letzten Sportjahren, wieder in eine gemischte wJ/wS-BOL zusammengelegt – mit getrennter Wertung –.

Bei der männl. Jugend rechnen wir mit einer BOL und zwei BL-Gruppen Ost und West – 2er-Pyramide –. Wir gehen davon aus, dass die Einrichtung einer BK nicht zustande kommt.

Auf Grund der Entscheidung im Verbandsjugendausschuss und mit Genehmigung des Beirats werden ab sofort die Pokalspielklassen bis auf Verbandsebene analog den Erwachsenenbereich ausgetragen. Siehe hierzu auch Wettspielordnung Abschnitt K – Pokalmeisterschaften Punkt 2 Pokalspielklassen. D. h. Die Kreispokalsieger qualifizieren sich für den Bezirkspokal, die Bezirkspokalsieger für den Verbandspokal in der jeweiligen Pokalspielklasse.

Der Bezirksjugendausschuss hat mit Sitzung vom 02.04.2017 beschlossen, eine Bezirkspokalendrunde mit 4 Mannschaften je Pokalspielklasse auszutragen. Alle weiteren Qualifizierungsspiele werden dezentral ausgetragen und beginnen auf Bezirksebene bereits in der Vorrunde. Zur Bestimmung des Heimrechts gibt es folgende neue Regelung in der WO Abschnitt K – Pokalmeisterschaften Punkt 7 Heimrecht:

Sofern die Spiele einer Runde im Einfachen K.-o.-System und nicht in Turnierform ausgetragen werden, hat die klassentiefere Mannschaft Heimrecht. Sofern von allen einsatzberechtigten Spielern die in der Mannschaftsmeldung des Punktspielbetriebes am höchsten gemeldeten Spieler beider Mannschaften zur gleichen Punktspielklasse gehören, gelten die beiden Mannschaften als klassengleich, und dann hat die Mannschaft Heimrecht, die in allen vorangegangenen Runden der Pokalspiele der jeweiligen Verbandsgliederung mehr Auswärtsspiele hatte. Bei gleicher Anzahl an Auswärtsspielen hat die Mannschaft mit weniger Heimspielen Heimrecht. Ist auch diese Anzahl gleich, entscheidet das Los über das Heimrecht.


Mit sportlichen Grüßen

Bezirksjugendausschuss Mitte
Norbert Fritz (Bezirksjugendwart)