Logo
Login click-TT
Mannschaftssport Erwachsene
26.02.2018

Bezirkspokalendrunde Damen und Herren in Flieden

Pokalsieger BL Damen: TV Roßdorf

Am 25.02.2018 fand die Bezirkspokalendrunde der Damen und Herren in Flieden statt.

Der Durchführer SV Buchonia Flieden wurde in der Turnierleitung durch Udo Winkler (KW Vogelsbergkreis) und Heiko Rother (Bezirkssportwart) unterstützt. Der Hallenaufbau bot den Aktiven hervorragende Spielbedingungen. Die Spielerinnen und Spieler honorierten dies mit spannenden Matches und tollen Ballwechseln.

In der BOL der Damen setzte sich das junge Damenteam des TTC Wißmar souverän mit einem 4:0 im Halbfinale und einem 4:1 im Endspiel gegen den TTC Florstadt durch. Etwas kurioser verlief der Weg des TTC Rhönsprudel Fulda-Maberzell III in der BOL Herren. Da das Viertelfinalspiel zwischen TV Okarben und NSC Watzenborn-Steinberg II nicht ausgetragen werden konnte, weil beide Mannschaften der Veranstaltung fernblieben, zog Maberzell mit einem Freilos im Halbfinale ins Endspiel ein. Um dort nichts gegen den TTC Dorheim anbrennen zu lassen, wurde kurzfristig noch Spitzenspieler Arno Kosler "eingeflogen". Der 4:2 Sieg zeigt, die Vorsichtsmaßnahme hat sich bezahlt gemacht.

In der Bezirksliga der Damen musste der TV Roßdorf in zwei Spielen über die volle Distanz alles geben, um am Ende den Pokal in die Höhe stemmen zu dürfen. Dass es auch anders geht, zeigten die Herren der TTG Biebergemünd: Viertelfinale, Halbfinale und Endspiel jeweils mit 4:0 gewonnen. Das nennt man souverän.

In der Bezirksklasse Herren setzte sich der TV Meerholz durch. In einem spannenden Endspiel wurde die 4. Mannschaft des TTC Rhönsprudel Fulda-Maberzell mit 4:2 bezwungen.

In der Kreisliga Damen lieferten sich der TV Großkrotzenburg und der TSV Treis/Lda. ein Marathonmatch. Nach drei Stunden Spielzeit stand der Pokalsieger TV Großkrotzenburg fest. Bei den Herren dauerte es nicht ganz so lange, trotzdem gab es auch hier ein packendes Finale, das die TTG Margretenhaun-Künzell II für sich entscheiden konnte.

In der 1. Kreisklasse der Herren meisterte der TV Dipperz das Vorspiel souverän mit 4:0 und konnte sich im Halbfinale und im Endspiel ähnlich klar mit jeweils 4:1 den Titel sichern. Bei den Damen siegte TSF Heuchelheim III kampflos. Ihre Gegnerinnen mussten am Samstag einen Schicksalsschlag wegstecken und waren am Sonntag nicht in der Verfassung, an Tischtennis zu denken.

In der 2. Kreisklasse der Damen stand bereits der TV Lützelhausen als Bezirkspokalsieger fest. Die Mannschaften aus dem Main-Kinzig-Kreis vertreten den Bezirk immer auf Verbandsebene, da die anderen vier Kreise im Bezirk Mitte keine 2. Kreisklasse bei den Damen anbieten können. Wie könnten wir hier wieder mehr Wettbewerb etablieren? Der Name klingt ähnlich, doch das war es dann auch schon mit den Gemeinsamkeiten: Die Herren des TSV Lützellinden durften das Vorspiel auslassen, weil der Gegner absagen musste. Im Halbfinale ein spannendes, enges 4:3 gegen den TTC Neuberg II. Wer nun dachte, dass man hier viel Energie lassen musste, sah sich im Endspiel getäuscht. Ein furioses 4:0 gegen die zweite Mannschaft des SV Dirlammen bescherte den Pokalsieg und rundete den Turniertag ab.

Der Bezirk Mitte wünscht allen Bezirkspokalsiegern viel Erfolg beim Verbandspokalturnier!

Damen BOL Sieger TTC Wißmar (rechts) und Finalist TTC Florstadt (links)

Damen KL: links TV Großkrotzenburg und TSC Treis/Lda.

Herren 1.KK: TV Dipperz (links) und FC Rüddingshausen

2. KK Herren: TSV Lützellinden (links) und SV Dirlammen 2

3. KK Herren: TTC Göbelnrod (links) und SG Rodheim 3

Herren BK: TV Meerholz (links) und TTC RS Fulda-Maberzell IV

Herren BL: TTG Biebergemünd (rechts) und TTC Wißmar

Bezirkspokalsieger BOL Herren: TTC RS Fulda-Maberzell III

Bezirkspokalsieger KL Herren: TTG Margretenhaun-Künzell II